Behandlungen

Kinderosteopathie

In der Entwicklung von Kindern, angefangen vom Säuglingsalter, über
Kindergarten, Schuleintritt bis weit in die Pubertät, treten manchmal Störungen
und Beschwerden auf, die nicht immer eindeutig zuzuordnen sind.

Oft spielen Ereignisse in der Schwangerschaft und bei der Geburt, Stürze oder
Traumen und länger dauernde Erkrankungen eine wesentliche Rolle für die
Ausbildung solcher Entwicklungs- bzw. Anpassungsstörungen, die sich sowohl
körperlich als auch im Sozial- und Lernverhalten auswirken können.

Die Osteopathie bietet vielfältige Möglichkeiten durch eine differenzierte
Diagnostik und Therapie diese Funktiosstörungen frühzeitig zu erkennen und
mit sanften manuellen Techniken zu behandeln um eine normale körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Säuglingen zu ermöglichen.


Anwendungsmöglichkeiten: